LOGO

Eine Stiftung für Erpel

Erpel von obenErpel von oben

Blick von der Erpeler Ley auf Erpel

Stand 18.6.2020

Archiv - Aktuelles 2015 bis 2019

5.11.2019
Theaterbesuch der Grundschule Erpel in Bonn

Zusammen mit dem Kunst- und Kulturkreis ad-Erpelle finanzierte die Stiftung den Besuch des Theaterstückes “Mission Laika” für die Kinder des 3. und 4. Schuljahres der GS Erpel. Der Förderbetrag belief sich auf 350 € und deckte die Bustransferkosten nach Bonn ab.

Bericht des Generalanzeigers Bonn vom 21.11.2019
 

 

1.10.2019
Neuer AEV Vertreter im Stiftungsvorstand

Nachdem Günter Hirzmann seinen Sitz im Stiftungsvorstand als neu gewählter Erpeler Bürgermeister eingenommen hatte, musste sein vorheriger AEV-Sitz neu besetzt werden. Die Neubesetzung ist satzungsgemäß durch den AEV-Vorstand vorzunehmen. Dieser entsandte mit Wirkung vom 1.10.2019 ihren ersten Vorsitzenden Andreas Schwager als AEV-Vertreter in den Vorstand der Stiftung.

Der aktuelle Stiftungsvorstand
 

31.7.2019
Löwen für die Erpeler Ratskrüge

Mit einer Förderung in Höhe von 250,-€ beteiligte sich die Stiftung an der Restaurierung von drei Ratskrügen.Damit wurden fünf der insgesamt sechs großen Zinnkrüge aus dem Jahre 1611 wiederhergestellt.

Bericht der Bonner Rundschau vom 31.7.2019
Bericht des General Anzeigers vom 8.8.2019
 

29.6.2019
Gemeinschaftkonzert gefördert

Eine überaus große positive Resonanz fand das Gemeinschaftskonzert von Gesangverein Cäcilia Eintracht Erpel, Tambour-Corps Erpel und Null-Uhr-Kapell am 29. Juni 2019 auf dem Marktplatz von Erpel. Die Stiftung förderte das Projekt mit einem Zuschuss von 770€ .

Bericht der Rhein-Zeitung vom 1.7.2019
Bericht in Blick Aktuell vom 5.7.2019
 

25.4.2019
Jahresbericht über die Zweckerfüllung der Stiftung

Der Jahresbericht für 2018 wurde vom Stiftungsvorstand mit Beschluss vom 23.4.2018 genehmigt.
Sie finden den Bericht im  Abschnitt “Dokumente”

26.2.2019
Gedenktafel-Projekt abgeschlossen

Mit der Anbringung der aufgearbeiteten Bronzetafel neben dem Missionskreuz auf der Rückseite des Erpeler Rathauses wurde das von der Stiftung geförderte Projekt abgeschlossen. Der von dem Pastoralbüro Unkel verteilte Pressebericht der Katholischen Kirchengemeinde “St. Severinus” Erpel fand große Resonanz in den örtlichen Medien.

Bericht der Rhein-Zeitung vom 28.3.2019
 

22.8.2018
Positive Bilanz 

Der Vorstand der Stiftung konnte eine erfolgreiche Bilanz der Gründungsphase vorlegen:
In den ersten drei Jahren wurden 5 Projekte aus allen Bereichen der Stiftungszwecke finanziell gefördert. Trotz ausgeprägter Niedrigzinsphase konnten dabei insgesamt 5.000€ zur Unterstützung gemeinnütziger Aktivitäten für Erpel vergeben werden.

Bericht der Rhein-Zeitung vom 27.8.2018

Bericht im Wochenkurier vom 22.8.2018
 

28.7.2018
Vorstand für weitere 3 Jahre im Amt

Auf der Vorstandssitzung am 28.7.2018 wurden die Vorstandsmitglieder, deren Amtszeit zum 2.7.2018 abgelaufen war, durch einstimmigen Beschluss in den Vorstand wiederbestellt. Der Vorsitzende Gregor Noll dankte allen für die geleistete Arbeit und für die Bereitschaft weitere 3 Jahre Verantwortung für die Stiftung zu übernehmen. Damit bleibt es bei dem bisherigen Stiftungsvorstand.

20.4.2018
Jahresbericht über die Zweckerfüllung der Stiftung

Der Jahresbericht für 2017 wurde vom Stiftungsvorstand mit Beschluss vom 20.4.2018 genehmigt.
Sie finden den Bericht im  Abschnitt “Dokumente”

14.10.2017
Stiftung fördert karnevalistisches Brauchtum und Denkmalschutz 

Auf seiner Sitzung am 14.10.2017 hat der Stiftungsvorstand die Förderanträge der Großen Erpeler Karnevalsgesellschaft (GEK) e.V. und der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Severinus Erpel genehmigt-

Gefördert werden der  Ersatz der alten GEK Vereinsstandarte durch eine neue Standarte mit 1000 Euro und
m
it 300 Euro beteiligt sich die Stiftung an der Restaurierung einer Bronzetafel mit den Namen der im   1. Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Erpel, die  Anfang des Jahres wiedergefunden und von der Pfarrgemeinde angekauft wurde.

3.8.2017
Stiftung kann weitere 5 Jahre  Zuwendungsbestätigungen ausstellen

Mit dem Feststellungsbescheid des Finanzamtes Neuwied vom 3.8.2017 wird der ”Floreat Erpilla” - Margret und Gregor Noll Stiftung die Berechtigung erteilt für Spenden, die ihr zur Verwendung für die Stiftungszwecke zugewendet werden, eine Zuwendungsbestätigung auszustellen.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie einerseits die Arbeit der Stiftung und können andererseits Ihre Zuwendung steuerlich absetzen. Siehe dazu auch die Infos unter dem Menüpunkt “Spenden, Zustiftungen”

29.10.2016
Erstmals Vergabe von Fördermitteln

Der Stiftungsvorstand mit dem Stifter Gregor Noll an der Spitze hat  zum ersten Mal Fördermittel zur Verfolgung der Stiftungszwecke vergeben
Mit 2.500 Euro unterstützt die
”Floreat Erpilla” - Margret und Gregor Noll Stiftung das von einem außergewöhnlichen bürgerschaftlichen Engagement getragene Projekt „Kunstrasenplatz“ des F.V. Rot-Weiß Erpel e.V. Die Mitglieder des Vereins haben mit beispiellosem Einsatz die gesamten Vorarbeiten von der Rodung bis hin zu Pflasterungen in ehrenamtlicher Arbeit geleistet. Bis heute sind dazu rund 3.000 Arbeitsstunden für gemeinnützige Zwecke und die Heimatpflege eingebracht worden. Weitere Arbeiten im Umfeld des Sportplatzes werden diese noch erhöhen

Bericht der Rhein-Zeitung vom 31.10.2016
Bericht in Blick-Aktuell vom 11.11.2016

23.2.2016
Jahrespressekonferenz des Bundesverband Deutscher Stiftungen in Berlin

Von den 583 Stiftungen bürgerlichen Rechts, die im Jahr 2015 neugegründet wurden, wählte der Bundesverband  28 Stiftungen aus, um sie mit einer Beschreibung der Stiftungszwecke auf der Jahrespressekonferenz  in einer Pressemeldung exemplarisch vorzustellen. Zu unserer Freude befand sich unter den ausgewählten Stiftungen auch die ”Floreat Erpilla” - Margret und Gregor Noll Stiftung  Pressemeldung

1.1.2016
Förderrichtlinien treten in Kraft

Auf seiner Sitzung am 21.11.2015 verabschiedete der Stiftungsvorstand die Grundsätze für die Förderung von Projekten mit Stiftungsmitteln. Diese Förderrichtlinien treten am 1.1.2016 in Kraft.
Einzelheiten dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Förderung

30.7.2015
Feierstunde zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements im Rokoko-Festsaal des Kurfürstlichen Palais zu Trier

Am 30.7.2015 würdigte die Landesregierung von Rheinland-Pfalz vertreten durch die Präsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) mit einer Feierstunde im Kurfürstlichen Palais zu Trier die im den vergangenen 12 Monaten neu errichteten Stiftungen. Von Seiten der ADD war die  ”Floreat Erpilla” - Margret und Gregor Noll Stiftung gebeten worden, sich in einem kurzen Redebeitrag vorzustellen. Der Stifter Gregor Noll kam dieser Bitte gerne nach und erläuterte in seiner Ansprache die Zwecke und Ziele der Stiftung. Er ging dabei insbesondere auf die Vielfalt der ehrenamtlichen Aktivitäten in Erpel ein, die durch finanzielle Unterstützung gefördert werden sollen. An der Veranstaltung nahmen als “Erpeler Abordnung” Mitglieder des Stiftungsvorstandes sowie Ortsbürgermeisterin Adenauer und Verbandsbürgermeister Fehr teil. Die Verbandsgemeinde Unkel  veröffentlichte dazu im Blick Aktuell und im Wochenkurier einen offiziellen  Pressebericht.

150730 Trier - Abordnung Erpel
150730 Trier - Teilnehmer

Pressefotos ADD Trier

25.7.2015
Empfang des Stifters und seiner Gattin durch die Ortsgemeinde Erpel mit Eintrag in das Goldene Buch der Herrlichkeit Erpel

Die OG Erpel würdigte mit einem Empfang am Samstag den 25.7.2015 im Rathaus zu Erpel die Errichtung der ”Floreat Erpilla” - Margret und Gregor Noll Stiftung als einen wertvollen Beitrag zum Wohl der Allgemeinheit. Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer bedankte sich bei dem Stifter Gregor Noll und seiner Gattin Margret für das großartige Engagement  zur Unterstützung gemeinnütziger Projekte in der Ortsgemeinschaft. Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes hatten Stifterin und Stifter die Ehre sich ins Goldene Buch von Erpel eintragen zu dürfen. Die Veranstaltung bei der Gregor Noll ausführlich die Zwecke und Ziele der Stiftung vorstellte fand große Resonanz in der  Presse. Es erschienen teils halbseitige Berichte u. a. in General-Anzeiger, Rhein-Zeitung, Bonner Rundschau, Blick Aktuell, NR-Kurier

150725 Empfang Rathaus

Pressefoto Blick Aktuell (JSB)