LOGO

Eine Stiftung für Erpel

Erpel von obenErpel von oben

Blick von der Erpeler Ley auf Erpel

 Stand  5.12.2022

Archiv - 2015

30.7.2015
Feierstunde zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements im Rokoko-Festsaal des Kurfürstlichen Palais zu Trier

Am 30.7.2015 würdigte die Landesregierung von Rheinland-Pfalz vertreten durch die Präsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) mit einer Feierstunde im Kurfürstlichen Palais zu Trier die im den vergangenen 12 Monaten neu errichteten Stiftungen. Von Seiten der ADD war die  ”Floreat Erpilla” - Margret und Gregor Noll Stiftung gebeten worden, sich in einem kurzen Redebeitrag vorzustellen. Der Stifter Gregor Noll kam dieser Bitte gerne nach und erläuterte in seiner Ansprache die Zwecke und Ziele der Stiftung. Er ging dabei insbesondere auf die Vielfalt der ehrenamtlichen Aktivitäten in Erpel ein, die durch finanzielle Unterstützung gefördert werden sollen. An der Veranstaltung nahmen als “Erpeler Abordnung” Mitglieder des Stiftungsvorstandes sowie Ortsbürgermeisterin Adenauer und Verbandsbürgermeister Fehr teil. Die Verbandsgemeinde Unkel  veröffentlichte dazu im Blick Aktuell und im Wochenkurier einen offiziellen  Pressebericht.

150730 Trier - Abordnung Erpel
150730 Trier - Teilnehmer

Pressefotos ADD Trier

25.7.2015
Empfang des Stifters und seiner Gattin durch die Ortsgemeinde Erpel mit Eintrag in das Goldene Buch der Herrlichkeit Erpel

Die OG Erpel würdigte mit einem Empfang am Samstag den 25.7.2015 im Rathaus zu Erpel die Errichtung der ”Floreat Erpilla” - Margret und Gregor Noll Stiftung als einen wertvollen Beitrag zum Wohl der Allgemeinheit. Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer bedankte sich bei dem Stifter Gregor Noll und seiner Gattin Margret für das großartige Engagement  zur Unterstützung gemeinnütziger Projekte in der Ortsgemeinschaft. Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes hatten Stifterin und Stifter die Ehre sich ins Goldene Buch von Erpel eintragen zu dürfen. Die Veranstaltung bei der Gregor Noll ausführlich die Zwecke und Ziele der Stiftung vorstellte fand große Resonanz in der  Presse. Es erschienen teils halbseitige Berichte u. a. in General-Anzeiger, Rhein-Zeitung, Bonner Rundschau, Blick Aktuell, NR-Kurier

150725 Empfang Rathaus

Pressefoto Blick Aktuell (JSB)