LOGO

Eine Stiftung für Erpel

Erpel von obenErpel von oben

Blick von der Erpeler Ley auf Erpel

Archiv - 2019

5.11.2019
Theaterbesuch der Grundschule Erpel in Bonn

Zusammen mit dem Kunst- und Kulturkreis ad-Erpelle finanzierte die Stiftung den Besuch des Theaterstückes “Mission Laika” für die Kinder des 3. und 4. Schuljahres der GS Erpel. Der Förderbetrag belief sich auf 350 € und deckte die Bustransferkosten nach Bonn ab.

Bericht des Generalanzeigers Bonn vom 21.11.2019

 

1.10.2019
Neuer AEV Vertreter im Stiftungsvorstand

Nachdem Günter Hirzmann seinen Sitz im Stiftungsvorstand als neu gewählter Erpeler Bürgermeister eingenommen hatte, musste sein vorheriger AEV-Sitz neu besetzt werden. Die Neubesetzung ist satzungsgemäß durch den AEV-Vorstand vorzunehmen. Dieser entsandte mit Wirkung vom 1.10.2019 ihren ersten Vorsitzenden Andreas Schwager als AEV-Vertreter in den Vorstand der Stiftung.

Der aktuelle Stiftungsvorstand
 

 Stand  5.12.2022

31.7.2019
Löwen für die Erpeler Ratskrüge

Mit einer Förderung in Höhe von 250,-€ beteiligte sich die Stiftung an der Restaurierung von drei Ratskrügen.Damit wurden fünf der insgesamt sechs großen Zinnkrüge aus dem Jahre 1611 wiederhergestellt.

Bericht der Bonner Rundschau vom 31.7.2019
Bericht des General Anzeigers vom 8.8.2019
 

29.6.2019
Gemeinschaftkonzert gefördert

Eine überaus große positive Resonanz fand das Gemeinschaftskonzert von Gesangverein Cäcilia Eintracht Erpel, Tambour-Corps Erpel und Null-Uhr-Kapell am 29. Juni 2019 auf dem Marktplatz von Erpel. Die Stiftung förderte das Projekt mit einem Zuschuss von 770€ .

Bericht der Rhein-Zeitung vom 1.7.2019
Bericht in Blick Aktuell vom 5.7.2019
 

25.4.2019
Jahresbericht über die Zweckerfüllung der Stiftung

Der Jahresbericht für 2018 wurde vom Stiftungsvorstand mit Beschluss vom 23.4.2018 genehmigt.
Sie finden den Bericht im  Abschnitt “Dokumente”

26.2.2019
Gedenktafel-Projekt abgeschlossen

Mit der Anbringung der aufgearbeiteten Bronzetafel neben dem Missionskreuz auf der Rückseite des Erpeler Rathauses wurde das von der Stiftung geförderte Projekt abgeschlossen. Der von dem Pastoralbüro Unkel verteilte Pressebericht der Katholischen Kirchengemeinde “St. Severinus” Erpel fand große Resonanz in den örtlichen Medien.

Bericht der Rhein-Zeitung vom 28.3.2019